AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für die Teilnahme an den Windenergietagen NRW

1.    Vertragsschluss und Namensschild

Erst mit schriftlicher Bestätigung der Anmeldung, kommt ein Vertrag über die Teilnahme an den Windenergietagen NRW zustande. Änderungen und/oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Schriftform. Mündliche Vereinbarungen gelten nur bei schriftlicher Bestätigung.
Am Check-in-Counter der Windenergietage NRW erhält der Teilnehmer ein Namensschild als Legitimation für die Teilnahme an den einzelnen Leistungen der Windenergietage NRW (siehe hierzu unter 3.).

2.    Teilnahmegebühren

Die Teilnahmegebühren für den Besuch der Windenergietage NRW entnehmen Sie bitte der Preisliste. Alle Teilnahmegebühren verstehen sich grundsätzlich zzgl. 19% Umsatzsteuer. Mitglieder des Landesverbandes Erneuerbare Energien NRW e.V. (LEE NRW) erhalten auf Hinweis und nach einer erfolgreichen Verifizierung einen Rabatt von 10 Prozent. Mitglieder des Bundesverbandes Windenergie (BWE) oder des Bundesverbandes Erneuerbare Energie (BEE) erhalten durch Angabe Ihrer Mitglieder-Nummer einen Rabatt von 10 Prozent auf den jeweiligen Ticket-Preis. Beide Rabatt-Möglichkeiten können kombiniert werden. Eine Kombination der Rabatte für die Mitgliedschaft im BWE und im BEE ist nicht möglich. 

3.    Leistungen

In der Teilnahmegebühr enthalten sind die Teilnahme an der Veranstaltung, die Veranstaltungsunterlagen, der Besuch der Ausstellung, die Pausenverpflegung sowie das Mittagessen. Ferner gibt es am Abend des ersten Veranstaltungstags ein Get-together mit Abendbuffet. Hotelübernachtungen und Reisekosten sind nicht in der Teilnahmegebühr enthalten.

4.    Zahlungsbedingungen

Die entsprechend anfallenden Teilnahmegebühren sind nach Eingang der Rechnung ohne Abzug innerhalb von 14 Kalendertagen an das angegebene Konto des LEE NRW zu überweisen. Eine Barzahlung vor Ort ist nicht möglich.

5.    Änderungen im Veranstaltungsverlauf

Der LEE NRW behält sich das Recht vor, einzelne Vorträge oder Programmpunkte der Veranstaltung zu ersetzen, zu verschieben oder entfallen zu lassen. Solche Änderungen erzeugen kein Recht auf Rückerstattung oder Minderung der Teilnahmegebühr oder sonstiger Aufwendungen.

6.    Vortragsunterlagen

Für die Vorträge auf den Windenergietagen NRW gilt das Urheberrecht. Die Vorträge sind, sofern diese von den Referenten bereitgestellt werden, einzig der persönlichen Nutzung der Teilnehmer vorbehalten. Eine Vervielfältigung oder Weitergabe der Vorträge an Dritte – egal in welcher Form – ist untersagt. Die von den Referenten bereitgestellten Vorträge werden zeitnah nach den Windenergietagen für einen begrenzten Zeitraum für die Teilnehmer auf der Internetseite der Windenergietage zur Verfügung gestellt werden. Einen Anspruch auf Bereitstellung sämtlicher Vorträge gibt es nicht.

7.    Stornierung durch den Teilnehmer / Namensänderung

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass bei Stornierung eine Bearbeitungsgebühr von 95,00 Euro zzgl. 19% Umsatzsteuer je Ticket vom Ticketbesteller zu entrichten ist, sofern die Stornierung beim LEE NRW nicht später als 30 Kalendertage vor dem ersten Veranstaltungstag eingegangen ist. Der Restbetrag wird erstattet. Danach wird eine Storno-Gebühr von 80% des jeweiligen Netto-Ticketpreises zzgl. 19% Umsatzsteuer erhoben. Die Stornierung muss schriftlich erfolgen. Im Falle des Fernbleibens von den Windenergietagen oder des Abbruchs der Veranstaltung durch den Teilnehmer bleibt der gesamte Ticketpreis fällig.
Die Tickets für die Windenergietage NRW sind personengebunden. Eine Änderung in der Person des Teilnehmers (Namensänderung) ist maximal bis zum 5. Kalendertag vor dem ersten Veranstaltungstag möglich. Eine derartige Änderungsanzeige bedarf der Schriftform.

8.    Änderung des Veranstaltungstermins, des Veranstaltungsortes und Veranstaltungsabsage

Der LEE NRW behält sich vor den Veranstaltungstermin und -ort der Windenergietage NRW aus wichtigen Gründen zu ändern. Finanzielle Ansprüche gegenüber dem LEE NRW erwachsen daraus nicht.
Der LEE NRW behält sich vor, die Windenergietage aus wichtigen Gründen abzusagen. Bereits gezahlte Teilnahmegebühren werden zurückerstattet. Weitere Ansprüche gegenüber dem LEE NRW bestehen nicht. Bei Änderung des Veranstaltungstermins, -ortes oder bei Veranstaltungsabsage werden Stornierungs-, Umbuchungs- oder sonstige Kosten für vom Teilnehmer gebuchte Übernachtungen, Anreisen oder andere Leistungen nicht vom LEE NRW erstattet.

9.    Bild- und Tonaufzeichnung

Die Nutzungsrechte der an den Veranstaltungstagen vom LEE NRW oder in dessen Auftrag gemachten Fotos und Video-Aufzeichnungen werden mit der Teilnahme an den Windenergietagen NRW an den LEE NRW abgetreten. Der Teilnehmer ist damit einverstanden, dass er im Rahmen der Windenergietage NRW fotografiert und/oder gefilmt wird und diese Bild- und Tonaufzeichnungen verbreitet sowie öffentlich zur Schau gestellt werden dürfen.  Der LEE NRW behält sich vor, die auf den Windenergietagen NRW entstandenen Fotos und Filmaufnahmen im Rahmen von berichten in Medien und Publikationen des LEE NRW, in sonstigen Zeitschriften und Zeitungen und im Internet zu veröffentlichen.  Sollten Sie mit der konkreten Nutzung eines oder mehrerer Fotos oder Videos durch den LEE NRW nicht einverstanden sein, sprechen Sie uns hierzu bitte an.

10.    Teilnehmerliste

Die Teilnehmer erscheinen mit Angabe von Namen, Vornamen und Unternehmen auf der Teilnehmerliste der Windenergietage NRW, sofern diese dem nicht ausdrücklich bei der Anmeldung widersprechen. Die Teilnahmeliste wird ausschließlich an die Teilnehmer der Windenergietage NRW ausgegeben.

11.    Datenschutz

Die vom Teilnehmer im Rahmen der Anmeldung überlassenen Daten werden einzig zur Organisation und Durchführung der Windenergietage NRW verwendet. Der LEE NRW verpflichtet sich, diese Daten vertraulich zu behandeln. Eine darüber hinaus gehende Verwendung der Anmeldedaten – etwa im Rahmen von Hinweisen für zukünftige Veranstaltungen – erfolgt nur, sofern der Teilnehmer hierzu ausdrücklich seine Einwilligung erklärt hat. Eine Weitergabe der Anmeldedaten an Dritte erfolgt zu keinem Zeitpunkt.
Für alle Fragen im Hinblick auf Datenschutz, Auskunft über Ihre Daten bzw. zum Widerruf Ihrer Einwilligung für zukünftige Veranstaltungshinweise mit Wirkung für die Zukunft E-Mail-Adresse  kontakt@windenergietage-nrw.de oder eine andere, der im Impressum angegebenen Kontaktmöglichkeiten.

12.    Haftung

Unbeachtlich der wesentlichen Pflichten aus dem Vertragsverhältnis (“Kardinalpflichten”), haftet der LEE NRW für sich und seine Erfüllungsgehilfen nur für Schäden, die nachweislich auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung im Rahmen des Vertrages beruhen und die noch als typische Schäden im Rahmen des Vorhersehbaren liegen.
Der LEE NRW haftet insbesondere nicht für fehlerhafte Inhalte der Vorträge oder der Vortragsunterlagen der einzelnen Referenten.

13.    Sonstiges

Sollten eine oder mehrere Regelungen dieser AGB unwirksam sein, so zieht dies nicht die Unwirksamkeit der gesamten AGB nach sich. Anstelle der unwirksamen Bestimmungen gelten die gesetzlichen Vorschriften.

Düsseldorf, 15. Mai 2018

Widerrufsbelehrung für Verbraucher

Wenn Sie Verbraucher sind, haben Sie ergänzend zu unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen ein Widerrufsrecht.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312g Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:
Landesverband Erneuerbare Energien NRW e.V.
Corneliusstr. 18
40215 Düsseldorf
E-Mail: kontakt(at)windenergietage-nrw.de

Widerrufsfolgen
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung sowie Nutzungen (z. B. Gebrauchsvorteile) nicht oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren bzw. herausgeben, müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Dies kann dazu führen, dass Sie die vertraglichen Zahlungsverpflichtungen für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl erfüllen müssen. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Besondere Hinweise
Ihr Widerrufsrecht erlischt vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Ende der Widerrufsbelehrung
Düsseldorf, 15. Mai 2018